International

Argentinien


Singende Titten – Die beste Kampagne gegen Brustkrebs kommt aus Argentinien



Sie singen! Wer wollte nicht immer schon singende Brüste sehen? Eben. Und weil sich kein Mensch singenden und großartig inszenierten Titten entziehen kann, hören wir uns auch die Botschaft bis zum Schluss an. Besser kann man eine Awareness-Kampagne nicht aufziehen. Wer das sexistisch findet, möge von einem gigantischen Penis erschlagen werden.



Österreich

www.singdichgesund.at





Niederlande

Denk einfach nicht daran krank zu sein
Mit einem Chor von Singing for Your Life ist der Spaß zentral. Die Teilnehmer freuen sich auf ihre zweiwöchigen Proben. "Singen gibt mir eine Stimme", sagen sie. Und: "Wenn ich singe, fühle ich mich lebendig." Beim Singen für dein Leben spielt es keine Rolle, ob du gut bist oder nicht. In aller Freiheit wirst du deine eigene Stimme entdecken. Jeder ist willkommen.
Die Chormitglieder haben alle Krebs, direkt oder indirekt. Wenn sie zusammen singen, denken sie nicht einmal an die Gefühle von Panik, Angst, Wut oder Trauer. Die Aufmerksamkeit wird auf zwei Stunden gesungen. Der Spaß und die Zusammengehörigkeit verstärken sich gegenseitig. Wenn sich jemand hinsetzen muss oder wenn jemand weinen muss, erschrickt niemand. Es gibt nichts zu erklären. Komfort kann sein, wenn es nötig ist. Die Chormitglieder leben zusammen. Es gibt ein Netzwerk, an das sich die Menschen gewöhnt haben, auch bei schweren Behandlungen oder wenn der Tod nahe kommt.
Es gibt jährliche Konzerte (lokal oder national), die für die meisten Teilnehmer und ihre Nachbarn ein Highlight darstellen und wo sie warm wirken. Der erste Chor wurde 2002 gegründet. Mittlerweile gibt es mehr als 30 Chöre im ganzen Land. Jeder ist willkommen, man kann immer nur einmal schauen.

http://www.kankerinbeeld.nl/zingenvoorjeleven/zingen-voor-je-leven/

USA

Lehrer in USA ist an Krebs erkrankt.
Seine Schueler singen für ihn.

Das Ständchen bewegt nun das Netz, verbreitet sich in Windeseile. Geteilt wurde der kurze Clip ursprünglich von dem US-amerikanischen Country-Sänger und Schauspieler TimMcGraw am Samstag. Ein Freund hatte ihm die Aufnahme zugeschickt. Mittlerweile wurde das Video über 26 Millionen Mal aufgerufen



Grossbritannien 2002 

Liverpool: Konzert zu Ehren von Ex-Beatle George Harrison

Liverpool - Zu Ehren des im November verstorbenen Ex-Beatles George Harrison veranstaltet seine britische Geburtsstadt Liverpool ein großes Konzert. Als Termin nannte Bürgermeister Mike Storey am Montag den 24. Februar, an dem Harrison 59 Jahre alt geworden wäre. Storey bezeichnete den Musiker als "großartigen Botschafter für die Stadt", der seine Wurzeln nie vergessen habe.
Die auftretenden Künstler und Bands verrieten die Organisatoren des Konzerts zunächst nicht, versprachen aber "eine Reihe von großen Namen". Die Musiker sollen keine Gagen erhalten. Die Erlöse aus dem Kartenverkauf, der am Montag begann, sollen für den Kampf gegen den Krebs gespendet werden. Harrison erlag am 29. November in Los Angeles einem langjährigen Krebsleiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Zimmer frei !

Auszeiten für die Seele. Der Verein Auszeit für die Seele e.V. vermittelt in einem bundesweit einzigartigen Projekt gespendete Leerzeit...